Die Satanische Bibel ( Anton Szandor LaVey )
Mit der Stellungnahme von Anton Szandor LaVey zu Themen wie: Liebe und Haß, Psychischer Vampirismus, Satanischer Sex, Leben nach dem Tode, Die Schwarze Messe, Theorie und Praxis satanischer Magie sowie seiner Interpretation der Henochischen Schlüssel. Endlich liegt die deutsche Übersetzung eines Meilensteins des modernen Satanismus vor, der Satanic Bible von Anton Szandor LaVey aus dem Jahre 1969 e.v.- vielleicht zwanzig Jahre zu spät. Die Satanic Bible ist das Grundlagenwerk der in Amerika als Kirche anerkannten und steuerbefreiten Church of Satan, die in der Walpurgisnacht 1966 e.v. aus einem von LaVey (1930 - 1997 e.v.) geleiteten Arbeitskreis für okkulte Studien hervorging. LaVey sah im Satanismus eine Religion, die den Menschen und seine natürlichen Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt, eine Religion der Stärke und der Lebenslust.

Die Satanischen Rituale ( Anton Szandor LaVey )
Anton Szandor LaVey, Begründer der Church of Satan, stellt in diesem Buch neben kirchlichen Zeremonien fünf anhand überlieferter Texte sorgfältig überarbeitete Rituale vor und versieht diese mit Hintergrundinformationen über ihre Entstehung und ihr gesellschaftliches Umfeld. Des weiteren sind zwei neu geschaffene Rituale, basierend auf dem Werk von Howard Phillips Lovecraft, aufgeführt und erläutert. Die Texte sind größtenteils in der Originalsprache abgedruckt und mit einer deutschen Übersetzung versehen. Das Buch stellt mit seiner konsequenten satanischen Sichtweise eine sinnvolle Ergänzung zu Anton Szandor LaVey's "Die Satanische Bibel" dar. Mit einem Nachwort von Josef Dvorak, Psychoanalytiker und Satanologe.

Die Satanische Hexe ( Anton Szandor LaVey )
Durch seine jahrelange Arbeit auf Rummelplätzen, als Varietémusiker und als Polizeiphotograph hatte LaVey reichlich Gelegenheit, sich mit der dunklen Seite menschlichen Verhaltens vertraut zu machen. Dieses Wissen vermittelt er in seinem Buch "Die Satanische Hexe", indem er dem Leser praktische Anleitungen für den Umgang mit seinen Mitmenschen gibt, die das gesamte Spektrum von Selbsthilfe-Handbüchern und New Age-Homilien auf einen Schlag übertreffen. In der Einleitung beschreibt seine Tochter, Zeena LaVey, wie die Anwendung der Ratschläge aus der Satanischen Hexe ihr Leben verändert hat.

Satanismus ( Josef Dvorak )
Die neutrale Haltung des Autors muss aufgrund der in dem Buch beschriebenen eigenen Erfahrungen stark angezweifelt werden. Das Buch besticht zwar durch eine Fülle von (Insider-)Informationen, kann aber nur dem mit einem gewissen Abstand ausgestatteten Leser empfohlen werden, spiegelt es doch stark die offensichtliche Sympathie des Autors mit den recht zweifelhaften Lehren eines A. Crowley oder S. Le Vey wieder. Des weiteren bedient sich der Autor einer aus meiner Sicht sehr schlechten deutschen Sprache. Jedem interessierten Leser seien daher die Bücher von Frick empfohlen.

Die Gnosis des Bösen ( Stanislaw Przybyszewski )
Eine satanische Interpretation der Geschichte, der Religion der Welt.

Necronomicon - Das Buch der Toten Namen ( George Hay, Robert Turner und David Langford )
Das Necronomicon, auch genannt "Buch des Todes" ist ein legendäres Buch mit düsterem Inhalt. Man sagt, das Necronomicon wurde von einem wahnsinnigen Araber (Abdul Alhazred) mit Menschenblut geschrieben und von ihm in Menschenhaut gebunden. Das Buch enthält Symbole, Flüche sowie Beschreibungen über Dämonen, Portale zu anderen Dimensionen und Kreaturen der Nacht. In dem Buch sollen auch versteckte fremdsprachige Texte enthalten sein, mit denen man in der Lage wäre, Dämonen und Götter der Finsternis zum Leben zu erwecken oder wieder zu verbannen, wenn diese Texte nur ausgesprochen würden. Bisher wurden allerdings nur wenige Teile des Necronomicons gefunden. Hier findet niemand Flüche oder Beschwörungen, sondern lediglich eine kleine Beschreibung über den Ursprung und der Bedeutung gewisser Wörter oder Symbole. Und nehmt das Ganze bitte nicht zu ernst!

Liber Al vel Legis (Das Buch des Gesetzes) ( Aleister Crowley )
Nein, dieses Buch ist nicht einfach zu lesen. Es soll von Aiwass (einem höheren Wesen, Details finden Sie in diesem Buch) diktiert worden sein und Crowley hat nie behauptet, alles verstanden zu haben, was er hier schrieb - von Ihnen als Leser ist nicht mehr zu erwarten. Trotzdem: das Liber Al bildet die Grundlage der Crowleyschen Philosophie und man muß es einfach gelesen haben, wenn man sich mit dem "größten Magier unseres Jahrhunderts" auseinandersetzt.

Lehrbuch zur Entwicklung der okkulten Kräfte ( Karl Brandler-Pracht )
Dies ist ein Standart-Werk zur Magie. Zwar befasst sich das Buch mit weisser Magie, die Grundlagen zur weissen, schwarzen, Chaos- oder was auch immer für Magie sind jedoch die gleichen. Themen sind Meditation, Visualisieren, Atem-Gymnastik, der magnetische Blick, Telepathie und vieles mehr. In jedem Absatz steht mehr nützliches in ganzen Bänden anderer Esoterik-Bücher. Dieses Buch hat mir gezeigt, was Magie wirklich ist.

Satanische Magie ( Gregor A. Gregorius )
Das Buch schneidet, wie viele andere Bücher dieser Thematik auch, leider diverse Bereiche der satanischen Magie nur kurz an. Man sollte also keine konkreten Anleitungen erwarten... Davon abgesehen hat der Schreiber dieses Buches entweder überhaupt keine Ahnung über den eigentlichen Kern der Magie (und im speziellen der satanischen Magie), oder aber er will sich nicht weiter darüber auslassen. Wenn man mit dem Anspruch an dieses Buch geht, wirklich etwas über satanische Magie erfahren zu wollen, wird man gewiß enttäuscht. Wer allerdings einen groben Abriß der satanischen Magie haben möchte, der ist mit diesem Buch eventuell zufrieden.

Dämonen, Götter und andere Geister ( Tordis v. Boysen )
In anschauliger Weise gegliedert, findest Du alle grundlegenden Informationen darüber, wie Du Götter, Geister und Dämonen anrufen bzw. beschwören kannst. Ein gutes Einsteigerwerk mit 2 Ritualen und Beschreibungen zu diversen Geistern etc.

Sonstiges

Der Antichrist ( Friedrich Nietzsche )
Dieses Werk eine recht gute Zusammenfassung seiner Philosophie/Weltanschauung. Es ist einrecht interessanter Schaffenszyklus von Nietzsche, in dem er seine poetische Ader unter Beweis stellt.

Die Bibel
Bei dieser Bibelübersetzung sollten nicht nur die neuen Erkenntnisse der Bibelwissenschaft, sondern auch die Regeln der deutschen Sprache in angemessener Weise berücksichtigt werden. Besondere Sorgfalt wurde auf die sprachliche Fassung der hymnischen Texte des Alten und des neuen Testamentes, insbesondere der Psalmen, verwendet. An der Übersetzung hat neben der katholischen Kirche auch die evangelische Kirche mitgearbeitet, die Texte sind somit für beide Konfessionen geeignet.

Das 6. und 7. Buch Moses ( Wolfgang Bauer )
Wer mit diesem Buch eine Abhandlung der biblischen Thematik Moses verbindet, wird wahrlich vergeblich darin suchen. Vielmehr wurden hier uralte überlieferte Beschwörungsformeln für den täglichen Gebrauch zusammengetragen, die sich in der Praxis als mehr oder weniger nützlich erweisen. Das fängt beim Besprechen von Warzen an, geht über Beschwörungsformeln um die eigene Gesundheit aufrecht zu halten, bis hin andern Leuten böse Dinge anzutun. Vom Liebeszauber, Bosheitszauber bis hin zum Verhexen von 'Feinden' lassen sich hier allerlei Rituale und andere makabere 'Späßchen' finden, deren Anwendung aber oftmals schon an mangelnder Kenntniss in Kräuterkunde scheitert. Der größte Teil des Buches widmet sich jedoch dem Selbstschutz mit allerlei Mitteln zur Vorbeugung und Heilung von Krankheiten und Deutung von Vorzeichen jeglicher Art. Ein Buch welches oft an den Grenzen des guten Geschmacks kratzt, aber dennoch sehr interessant zu lesen ist, da alle enthaltenen Formeln aus uralten Überlieferungen stammen, die samt Quellenangabe aufgeführt sind. Ein schwarzen Buch welches oft einen erstaunlichen geschichtlichen Hintergrund offenbart.

Lilith - ein Mythos ( Swantje Christow )
Ein wunderschönes kleines poetisches Büchlein über Lilith mit kurzen Geschichten über Lilith und ihr Leid.

Ursprüngliche Quelle: Satanic Underground
Die Buchbeschreibungen entstammen vereinzelt den Rezensionen von Amazon